Aventura Südamerika Reisen - Spezialist für Brasilien Reisen
Startseite » Peru - Regenwald & Amazonas

Regenwald & Amazonas

 

Iquitos

Iquitos ist die größte Stadt im Norden von Peru. Um sie jedoch zu erreichen, muss man das Flugzeug oder das Schiff besteigen. Eine Straßenverbindung nach Iquitos gibt es nicht.

Vor allem wird die Stadt als Ausgangspunkt für die vielen verschiedenen Touren durch den Regenwald genutzt. Besonders beliebt sind neben den Kreuzfahrten zu verschiedenen Städten wie Manaus in Brasilien oder Leticia in Kolumbien natürlich die Trekkingtouren durch den undurchdringlichsten Wald der Erde. Auf so einer Entdeckungsreise ist nach jeder Ecke ein neuer faszinierender Ausblick garantiert. Die Artenvielfalt des tropischen Regenwaldes lässt sich am besten in den verschiedenen Reservaten und Naturschutzgebieten rund um Iquitos bestaunen. Es ist zu empfehlen während der Trockenzeit mit weniger Niederschlägen von Juni bis Dezember anzureisen.

 

Naturschutzpark Pacaya-Samiria

Der Naturschutzpark Pacaya-Samiria ist der größte in Peru und der viertgrößte in Südamerika. Er erstreckt sich über 2.080.000 Hektar und bietet sehr vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten Platz. Besonderes Highlight ist die Beobachtung von aussterbenden Arten wie dem rosa Flussdelphin oder der Seekuh, was im Naturschutzpark Pacaya-Samiria noch möglich ist. Die Trockenzeit fällt auf die Monate Mai bis Oktober, wobei es auch in diesem Zeitraum zu Regenfällen kommen kann.

 

Puerto Maldonado

ecoamazonia1-1 ecoamazonia2-1 ecoamazonia3-1 

Die kleine Stadt Puerto Maldonado ist mitten im südöstlichen Urwald Perus nahe an der bolivianischen Grenze gelegen. Man kann sie mit dem Bus auf einer abenteuerlichen Fahrt mit engen Straßen durch den Bergurwald erreichen, oder bequem mit dem Flugzeug anreisen. Dort angekommen lassen die Schönheit und die Vielfalt der Natur keine Wünsche offen. Die umliegenden Naturschutzgebiete wie zum Beispiel der Manu-Nationalpark sind ein paar der wenigen Gebiete, in denen es noch den Primärregenwald zu bestaunen gibt. Ein außergewöhnliches Paradies für viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten wurde hier erhalten, von Menschen völlig unberührt. Darüberhinaus liegt ganz in der Nähe die Affen Insel im Fluss Madre de Dios, die eine Besichtigung wert ist. Die dort lebenden Affen lassen sich in ihrer natürlichen Umgebung ungestört beobachten. Für Tierfreunde ein absolutes Muss!

 

Erfahren Sie hier mehr über unsere Reise zu einer idyllischen Dschungellodge nahe Puerto Maldonado.