Aventura Südamerika Reisen - Spezialist für Brasilien Reisen
Startseite » Venezuela - Gesundheit

Gesundheit


Erlebnis_Rio_Caura_3T_DSC00028 Tiersafari_Llanos_img021 Sierra_de_San_Luis-Hueques_Waterfalls_2

Impfschutz

Für Reisen nach Venezuela wird ein Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten empfohlen. Für Langzeitaufenthalte zusätzlich gegen Hepatitis B, Tollwut und Typhus. Außerdem sollten die Standardimpfungen auf dem neuesten Stand sein.

Gelbfieber

Für Reisen außerhalb der Nordküste und den Inseln wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen.

Malaria

Bei einer Reise nach Venezuela besteht ein hohes Malariarisiko in den südlichen Regenwaldgebieten, insbesondere in den Provinzen Bolivar und Amazonas. Ein mittleres Risiko besteht in den Provinzen Delta Amacuro mit dem Orinoco-Delta und Sucre. Ein geringes Risiko besteht herdförmig im Nordwesten. Malariafrei sind die mittleren Küstenabschnitte, die Höhenlagen, die Inseln und die Stadtgebiete. Die Übertragung erfolgt über die nachtaktive Anopheles-Mücke. Bei Nichtbehandlung kann insbesondere die Malaria-Tropicana bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich verlaufen. Je nach Reiseprofil kann es sinnvoll sein, mit Malariaprophylaxe vorzubeugen oder ein Stand-by Mittel mitzunehmen. Ihr Reisemediziner kann Sie hierzu beraten. Auf jeden Fall sollten Sie sich bei Ihrer Reise in Kolumbien mit körperbedeckter Kleidung, Insektenschutzmittel und Moskitonetz gegen Mückenstiche schützen.

Durchfallerkrankungen

Diese vermeiden Sie am einfachsten, indem Sie sich häufig die Hände mit Seife waschen, nur gekochte oder geschälte Nahrung zu sich nehmen, Wasser aus Flaschen trinken und ein Händedesinfektionsmittel mitführen und benutzen.

Eine Karte der Weltgesundheitsorganisation über die Verbreitung von Krankheiten finden Sie hier. Wir empfehlen generell vor der Reise einen Tropenmediziner aufzusuchen und sich beraten zu lassen.

 

Hier erfahren Sie mehr Wissenswertes für Ihre Reise in Venezuela.